Das Staatsversagen wurde durch die Kölner Vorkommnisse in der Silvesternach endlich mehr als deutlich
Januar 2016

1.
Die Polizeiführung lügt, dass sich die Balken biegen, um zu verschleiern, welche Personen hinter dem Sexmob stecken, nämlich die Illegal-Einreisten aus dem nordafrikanischen und arabischem Raum.

Die Regierung unter Kanzler Merkel (CDU) lässt jedes Gesindel auch ohne Papiere ins Land.

2.
Die LÜgenpresse berichtet erst, als es sich nicht mehr unter den Teppich kehrer lässt.

3.
Die Regierungen der Länder und die Regierung Merkel reagiert paradox: Sie vermutet, dass es Parallelgesellschaften in der BRD gibt, die Oberbürgermeisterin von Köln rät den Frauen immer eine Armlänge Abstand zu Fremden zu halten.
Die ganze Bande gehört überall hin, nur nicht in öffentliche Leitungsfunktionen.

Siehe auch auf wanga-press die Videos zu den Kölner Ereignissen.